Programm am Freitag, 7. Juli

16:00 Uhr Albert Völkl Der kleine Mammufant Hof Stiftungshaus "Alte Sparkasse" 30 min
16:00 Uhr Klexs Theater Kleine dicke Raupe wird nie satt Hof Kino Saalbau 40 min
19:00 Uhr Albert Völkl Dr. Faust im Puppentheater Hof Alte Sparkasse 30 min
19:00 Uhr Drum Circle Crazy Rumble Drum Circus Park Landratsamt 30 min
19:00 Uhr Eigenproduktion Und sie lebten glücklich - ein Märchen für Erwachsene Kino Saalbau min
19:30 Uhr Irrwisch Wegenstreits Gäste Marktplatz 30 min
20:00 Uhr Drum Circle Crazy Rumble Drum Circus Park Landratsamt 30 min
20:00 Uhr Bernd Lafrenz / Theater König Alfons Der Widerspenstigen Zähmung Parkplatz am Amtshof 90 min
20:15 Uhr Albert Völkl Dr. Faust im Puppentheater Hof Alte Sparkasse 30 min
20:30 Uhr Teatro dei Piedi Sonata a quatro Piedi Kirchplatz 30 min
21:30 Uhr Drum Circle Crazy Rumble Drum Circus Park Landratsamt 30 min
22:00 Uhr Irrwisch Gatschpletzn Parkplatz am Amtshof 45 min
22:00 Uhr Teatro dei Piedi Sonata a quatro Piedi Kirchplatz 30 min
22:15 Uhr Ritter, Tod und Teufel ab Marktplatzbrunnen 60 min
22:30 Uhr Borja Cia. Ytuquepintas Sandträume Freilichtbühne 55 min

16:00 Uhr: Albert Völkl "Der kleine Mammufant"

Kindertheater. Elefanten und Mammuts kennen wir alle. Aber wer kennt schon die Mammufanten?
Albert Völkl erzählt von Zauberpilzen, Dinosauriern und einer abenteuerlichen Reise ins Erdinnere.
Ein fantastisches Bilderfigurentheater für Kinder ab 4 Jahren.

Ort: Hof Stiftungshaus "Alte Sparkasse"
Dauer: 30 Minuten
Albert Völkl

16:00 Uhr: Klexs Theater "Kleine dicke Raupe wird nie satt"

Kindertheater. Die kleine Raupe ist total verfressen. Immer hungrig hält sie Ausschau nach dem, was sie als nächstes in sich hineinfuttern könnte: Vom knallbunten Bonbon bis zur reichverzierten Torte oder einem ziemlich schwabbligen Wackelpudding ist alles dabei. Mindestens!!! Dabei wird sie immer fetter und fetter, sie droht fast zu platzen - doch dann passiert etwas gänzlich Unerwartetes...
Mit Witz, aber auch feiner Poesie lässt das Augsburger Klexs Theater das kleine und zugleich große Wunder der Verwandlung lebendig werden. Für Kinder ab 3 Jahren.

Ort: Hof Kino Saalbau
Dauer: 40 Minuten
Klexs Theater

19:00 Uhr: Albert Völkl "Dr. Faust im Puppentheater"

Figurentheater. In den alten Jahrmärkten war Doktor Faustus eine bekannte Persönlichkeit. Doch wie kam der Gelehrte ins Volkstheater? Darauf hat sich Albert Völkl seinen eigenen Reim gemacht und erzählt mit viel Fantasie und einem sich ständig wandelnden Bühnenbild seine derb humoreske Version vom Universalgelehrten und seinem Gehilfen Hanswurst.

Ort: Hof Alte Sparkasse
Dauer: 30 Minuten
Albert Völkl

19:00 Uhr: Drum Circle "Crazy Rumble Drum Circus"

Trommeln zum Mitmachen. mit Philipp Schäfer / Drum Circle. Erleben Sie, wie viel Freude es machen kann mit anderen Menschen gemeinsam zu trommeln. Aus freudvollem Chaos formen sich schwungvolle Rhythmen, der Groove trägt die Gruppe immer höher auf das Level eines improvisierenden Ensembles - unabhängig von musikalischen Vorerfahrungen entsteht gemeinschaftlich entwickelte Musik.
"Hereinspaziert, die Trommeln stehen bereit. Der Crazy Rumble Drum Circus heißt Sie willkommen!"

Ort: Park Landratsamt
Dauer: 30 Minuten
Crazy Rumble Drum Circus

19:00 Uhr: Eigenproduktion "Und sie lebten glücklich - ein Märchen für Erwachsene"

Laientheater. Die Altersfreigabe ist ab 12 Jahren. In diesem Jahr erforschen die Spieler der Eigenproduktion der Gassensensationen die Niederungen, Höhen, Schönheiten und Furchtbarkeiten der Grimmschen Märchenwelt. Ein Stück ist entstanden das geprägt ist von Lust: Lust an der Fantasie, Lust am Experiment, Lust an der Übertreibung, Lust an der Gewalt, Lust am Happy End, Lust an der Ekstase, Lust am Verkleiden, Lust an der Liebe und Lust am Bösen.
Die 35 Spieler haben unter der Leitung von Danilo Fioriti in einem halben Jahr nicht nur trainiert und geübt, sie haben gebastelt, sie haben gebaut, sie haben genäht um eine ganz eigene Märchenwelt zu erschaffen, die sich bei aller Auswüchse dennoch immer um die tiefen menschlichen Fragen dreht, die in den Leerstellen der Märchen versteckt sind: Warum sperrt die Zauberin Rapunzel in den Turm? Was passiert Schneewittchen nachdem sie in drei Tagen viermal getötet werden sollte? Warum lässt Aschenputtels Vater zu, dass Aschenputtel all das angetan wird? Welche Geheimnisse hüten die Figuren auch noch nach zweihundert Jahren? Regie: Danilo Fioriti.

Ort: Kino Saalbau
Dauer: Minuten
Eigenproduktion

19:30 Uhr: Irrwisch "Wegenstreits Gäste"

Stelzentheater. Die Männer im Frack auf Stelzen haben Heppenheim schon mehrfach unsicher gemacht. Sie verschieben Grenzen, überschreiten sie und machen vor nichts und niemandem halt. Sie klettern in Häuser, tauschen Fahrräder gegen Möbel oder entführen Autos oder Busse. Dabei haben sie selbstverständlich die volle Zustimmung des Publikums. Hier wird verschenkt, was einem nicht gehört, genommen und gegeben - meist jemand anderem, um Freude zu bereiten. Denn das scheint, in all dem Chaos, das sie verbreiten, ihr einziges Ziel zu sein. Betrachten wir es doch einfach so: Wegenstreits Gäste erzeugen kein Chaos, bloß eine andere Ordnung.

Ort: Marktplatz
Dauer: 30 Minuten
Irrwisch

20:00 Uhr: Drum Circle "Crazy Rumble Drum Circus"

Trommeln zum Mitmachen. mit Philipp Schäfer / Drum Circle. Erleben Sie, wie viel Freude es machen kann mit anderen Menschen gemeinsam zu trommeln. Aus freudvollem Chaos formen sich schwungvolle Rhythmen, der Groove trägt die Gruppe immer höher auf das Level eines improvisierenden Ensembles - unabhängig von musikalischen Vorerfahrungen entsteht gemeinschaftlich entwickelte Musik.
"Hereinspaziert, die Trommeln stehen bereit. Der Crazy Rumble Drum Circus heißt Sie willkommen!"

Ort: Park Landratsamt
Dauer: 30 Minuten
Crazy Rumble Drum Circus

20:00 Uhr: Bernd Lafrenz / Theater König Alfons "Der Widerspenstigen Zähmung"

Shakespeare-Solo-Komödiant. Der exzellente Multi-Mime Bernd Lafrenz beweist einmal mehr auf den Gassensensationen, dass er ein virtuoser Verwandlungskünstler ist, der sein Publikum mit Humor und Raffinesse fesselt. Gleich einem Chamäleon schlüpft er von eben noch großer Robe im Handumdrehen in eine zerschlissene Hochzeitskleidung! Blitzschnell wechselt er Outfit und Grimassen, schlüpft in zehn Männer- und Frauenrollen, improvisiert, arrangiert, animiert, greift tief in die Trickkiste und erfindet immer neue Kniffe…bis zum furiosen Happy End.

Ort: Parkplatz am Amtshof
Dauer: 90 Minuten
Bernd Lafrenz

20:15 Uhr: Albert Völkl "Dr. Faust im Puppentheater"

Figurentheater. In den alten Jahrmärkten war Doktor Faustus eine bekannte Persönlichkeit. Doch wie kam der Gelehrte ins Volkstheater? Darauf hat sich Albert Völkl seinen eigenen Reim gemacht und erzählt mit viel Fantasie und einem sich ständig wandelnden Bühnenbild seine derb humoreske Version vom Universalgelehrten und seinem Gehilfen Hanswurst.

Ort: Hof Alte Sparkasse
Dauer: 30 Minuten
Albert Völkl

20:30 Uhr: Teatro dei Piedi "Sonata a quatro Piedi"

Fußtheater. Beeinflusst von den Eindrücken ihrer großen Welttournee hat Laura Kibel ein neues Repertoire zusammengestellt und zeigt es mit ihrer Spielpartnerin Veronica Gonzales. Was eben noch ein nackter Fuß, ein Bein, ein Knie oder eine Hand der beiden Künstlerinnen war, verwandelt sich vor den Augen des Publikums mit falscher Nase, Mütze und Kostüm zu Figuren, die leiden, lieben und unterhalten. Poetisch, frech, hintersinnig und komisch - kurz: Ein temporeiches Theater für Herz und Kopf.

Ort: Kirchplatz
Dauer: 30 Minuten
Teatro dei Piedi

21:30 Uhr: Drum Circle "Crazy Rumble Drum Circus"

Trommeln zum Mitmachen. mit Philipp Schäfer / Drum Circle. Erleben Sie, wie viel Freude es machen kann mit anderen Menschen gemeinsam zu trommeln. Aus freudvollem Chaos formen sich schwungvolle Rhythmen, der Groove trägt die Gruppe immer höher auf das Level eines improvisierenden Ensembles - unabhängig von musikalischen Vorerfahrungen entsteht gemeinschaftlich entwickelte Musik.
"Hereinspaziert, die Trommeln stehen bereit. Der Crazy Rumble Drum Circus heißt Sie willkommen!"

Ort: Park Landratsamt
Dauer: 30 Minuten
Crazy Rumble Drum Circus

22:00 Uhr: Irrwisch "Gatschpletzn"

Straßentheater. Als seilspringende, singende, trommelnde, tanzende Vaganten erobern sie die Herzen des Publikums und machen es sich in ihnen gemütlich. Mit rostigen Requisiten und artistischer Vielseitigkeit erzeugen sie eine Mischung aus Witz und Unbehagen, zarter Berührung und Freude. Unentwegt reihen sie absurde Ideen aneinander. Dafür ernten die verwahrlosten Brüder tosenden Applaus und schallendes Gelächter - eine bewegende Geschichte voller Poesie über das Leben auf der Straße und anderswo.

Ort: Parkplatz am Amtshof
Dauer: 45 Minuten
Irrwisch

22:00 Uhr: Teatro dei Piedi "Sonata a quatro Piedi"

Fußtheater. Beeinflusst von den Eindrücken ihrer großen Welttournee hat Laura Kibel ein neues Repertoire zusammengestellt und zeigt es mit ihrer Spielpartnerin Veronica Gonzales. Was eben noch ein nackter Fuß, ein Bein, ein Knie oder eine Hand der beiden Künstlerinnen war, verwandelt sich vor den Augen des Publikums mit falscher Nase, Mütze und Kostüm zu Figuren, die leiden, lieben und unterhalten. Poetisch, frech, hintersinnig und komisch - kurz: Ein temporeiches Theater für Herz und Kopf.

Ort: Kirchplatz
Dauer: 30 Minuten
Teatro dei Piedi

22:15 Uhr: "Ritter, Tod und Teufel"

Laternenführung. Laternenführung durch die Altstadt von Heppenheim, Sagen aus vergangener Zeit halten Tragik und Mystik bereit! Von "Ritter, Tod und Teufel" handeln unsere Geschichten; die gewandeten Führen werden davon berichten! Tauchen Sie ein in das sagenhafte Laternenpanorama und hören von kaum erklären Begebenheiten. Aber auch Lebensweisheiten erfahren Sie auf dem nächtlichen Rundgang durch unsere schöne Altstadt.

Ort: ab Marktplatzbrunnen
Dauer: 60 Minuten
Laternenführung

22:30 Uhr: Borja Cia. Ytuquepintas "Sandträume"

Sandmalerei, Figurentheater und Livemusik. In "Sandträume" erschafft Borja Gonzáles allein mit seinen Händen und ein wenig Sand ein berührendes Traumspiel. Er erzählt den Lebensweg zweier Menschen, beginnend von ihren Kinderträumen bis ins hohe Alter. Es ist eine Reise durch Raum und Zeit und die Kunst der Sandmalerei erscheint so flüchtig und vergänglich zu sein, wie das Leben selbst. Begleitet wird der Multimediakünstler von den Livemusikern Roc Sala (Klavier), Francesc Pugès (Violoncello, Kontrabass, Musiksäge) und Alexandre Guitart (Percussion, Baglama, Rabab).
Ein traumhaft melancholischer Abend zum Abschluss der 25. Gassensensationen!

Ort: Freilichtbühne
Dauer: 55 Minuten
Borja Cia. Ytuquepintas

Suche

Aktuelles Programm

Programm 2017 (PDF, 2,2 MB)

Jubiläumsband zum Festival

Poesie in Bildern

Jubiläums Rätsel

Testen Sie Ihr Wissen an 15 Fragen rund um die Gassensensationen.

Mehr erfahren

Die Gassensensationen sind CO2-neutrales Festival

Mehr erfahren

Glanzlichter

Highlights aus dem aktuellen Programm

Netzwerke

youtube