Programm am Freitag, 8. Juni

16:00 Uhr Theater R.A.B. Waldzauber Kino Saalbau, Außengelände 35 min
17:00 Uhr Albert Völkl Die Geschichte vom Winzling Hof Stiftungshaus "Alte Sparkasse" 30 min
19:00 Uhr Eigenproduktion Freiheit in Krähwinkel Kino Saalbau, Wilhelmstraße 38 50 min
19:30 Uhr Albert Völkl Rapunzel Hof Alte Sparkasse 25 min
19:30 Uhr Theater R.A.B. Walkact Markplatz 30 min
20:00 Uhr Jana Korb Frau Vladusch Parkplatz am Amtshof 35 min
20:30 Uhr Bodecker und Neander Follow Light! Kirchplatz 45 min
21:00 Uhr Albert Völkl Rapunzel Hof Alte Sparkasse 25 min
21:00 Uhr Theater R.A.B. Walkact Markplatz 30 min
22:00 Uhr Jana Korb Frau Vladusch Parkplatz am Amtshof 35 min
22:15 Uhr Laternenführung Schmunzeln auf dem Laternenweg Marktplatzbrunnen 60 min
22:15 Uhr Bodecker und Neander Follow Light! Kirchplatz 45 min
22:15 Uhr Cirque Inextremiste Extension Freilichtbühne 45 min

16:00 Uhr: Theater R.A.B. "Waldzauber"

Kindertheater. Das alte hagere Kräuterweiblein ist traurig. Sie versucht einen Heiltrank zu brauen, aber obwohl sie alle gesammelten Kräutlein sorgfältig abmisst und zubereitet, geht es immer schief. Wie ihr so vieles misslingen kann? Im Gegensatz dazu scheint die Schwester geradezu vom Glück verfolgt zu sein. Doch diese ist nicht bereit ihr Glück zu teilen und versteckt ihre Tränke und Tinkturen.
Doch dann taucht eine geheimnisvolle Landkarte auf, die zu einem verborgenen Schatz führt. Die Unglückliche macht sich allein auf den Weg und begegnet jemandem, mit dem sie nie gerechnet hätte ...
"Waldzauber" ist eine lustige und poetische Geschichte meisterhaft erzählt mit Maskenfiguren, gespielt von Franziska Braegger und Len Shirts, und live Musik von der Saxophonistin Veronica Reiff. ab 4 Jahren

Ort: Kino Saalbau, Außengelände
Dauer: 35 Minuten
Theater R.A.B.

17:00 Uhr: Albert Völkl "Die Geschichte vom Winzling"

Kindertheater. Mit einer einfachen, aber phantasievollen Bildersprache des Figurentheaters erzählt Albert Völkl ein Märchen der Cree Indianer.
Ein Findelkind wächst in der Obhut eines Zauberers auf. Doch durch ein magisches Tischchen erfährt er, dass er nicht der Sohn des Zauberers ist. Das Findelkind macht sich auf den Weg herauszufinden, woher er eigentlich kommt. "Winzling" so heißt das Findelkind, wandert in den Norden und trifft auf Tiere der Nacht, begegnet dem menschenfressenden Nordwind und der Eisspinne. Er muss alle Gefahren bestehen um am Ende seiner Reise zu erfahren, wer seine Eltern sind.
Für Kinder ab 4 Jahren und allen, die Märchen aus einer den Europäern fremden Welt lieben.

Ort: Hof Stiftungshaus "Alte Sparkasse"
Dauer: 30 Minuten
Albert Völkl

19:00 Uhr: Eigenproduktion "Freiheit in Krähwinkel"

Auf dem Höhepunkt der Revolution von 1848 schrieb Johann Nestroy mit der bunten Komödie "Freiheit in Krähwinkel" ein Märchen von der gelingenden Revolution. Es wurde geschrieben und uraufgeführt in den wenigen Monaten, in denen Wien von der Revolution befreit war und man von einer Zukunft träumen konnte, in der die eigene Stadt und später die gesamte Welt von Tyrannei befreit ist.
So ist dieses Theaterstück ein besonderes Artefakt, das den Gemütszustand der Menschen während dieser besonderen Zeit erahnen lässt. Im 170. Jahr der gescheiterten deutschen Revolution von 1848 beschäftigt sich die Eigenproduktion der Gassensensationen unter der Leitung von Danilo Fioriti mit dem Werk von Nestroy, aber auch mit Bildern der kargen, unromantischen Realität des nur wenige Stunden andauernden Barrikadenkampfes in Berlin.
Es spielen mit: Ellen Phillip, Monika Taufertshöfer, Daniel Kennig, Carin Kratz, Hannah Metz, Kerstin Eichenauer, Michaela Schweitzer, Astrid Lichti, Annette Fischer, Eric Endres, Hildegard Berg, Laura Hofmann, Harald Matlock, Carolin Banasek-Richter, Lena Seidl, Lisa Jäger, Tanja Weber, Rolf Cassells, Gabriele Ermen, Gerry Fuchs, Isabelle Scholtes, Werner Tremper.
Regie: Danilo Fioriti

Ort: Kino Saalbau, Wilhelmstraße 38
Dauer: 50 Minuten
Eigenproduktion

19:30 Uhr: Albert Völkl "Rapunzel"

Bildertafeltheater. Der Jahrmarkt des 19. Jahrhunderts bot allerlei unterhaltsame Kurzweiligkeiten.
Ein davon war das Bildergeschichtentheater. Albert Völkl greift die Form wieder auf und erzählt damit die Geschichte von Rapunzel. Animierte Bildertafeln und schwarzer Humor geben dem Märchen einen völlig neuen Charakter. Es darf geweint und gelacht werden.

Ort: Hof Alte Sparkasse
Dauer: 25 Minuten
Albert Völkl

19:30 Uhr: Theater R.A.B. "Walkact"

Mobiles, interaktives Theater. "Random Acts of Beauty" agiert gekonnt auf den Moment mit einem Gemisch aus Improvisation, Interaktion und Maskentheater.
Die Masken ziehen den Betrachter in ihren Bann und lassen ihn eintauchen und teilhaben an den Begegnungen zwischen Phantasie und Wirklichkeit.

Ort: Markplatz
Dauer: 30 Minuten
Theater R.A.B.

20:00 Uhr: Jana Korb "Frau Vladusch"

TrapezTanzTheater. Frau Vladusch lebt allein in ihrer Wohnküche, mit streng organisiertem Tagesablauf und vielen kleinen Alltagsritualen – alles einer starren Ordnung unterworfen. Ihre pedantischen Wiederholungen, Beherrschtheit und Selbstkontrolle resultieren aus Angst vor Erinnerungen und ihrer Vergangenheit: Grenzüberschreitung, Gewalterfahrung, Schmerz.
Mit Alltagsbildern und großer Liebe zu kleinen Details erzählt Jana Korb eine sehr persönliche Geschichte. Ins Groteske auseinandergenommene Alltags-Bewegungen werden als tänzerische Elemente eingesetzt auf der Erde und in der Luft am Trapez. Artistische Tricks zerfließen zu einer Körpersprache, die den Schmerz sichtbarmacht - und dennoch zum Lächeln zwingt.

Ort: Parkplatz am Amtshof
Dauer: 35 Minuten
Jana Korb

20:30 Uhr: Bodecker und Neander "Follow Light!"

Bewegungstheater, Pantomime, visuelle Comedy. Schon einmal begeisterten Bodecker & Neander, die zwei Pantomimen der Extraklasse, mit ihrem Programm bei den Gassensensationen. Dieses Jahr präsentieren sie ihr jüngstes Stück "Follow Light!". Amüsant und grotesk, leicht und bissig, poetisch und witzig nehmen sie ihr Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise an die unterschiedlichsten Orte einer Stadt. In Gassen und auf Bahnsteigen, in Kneipen und in Theaterlogen entdecken die virtuosen Künstler menschliche Abenteuer, die rühren und beim Publikum ein Lächeln auslösen.

Ort: Kirchplatz
Dauer: 45 Minuten
Bodecker und Neander

21:00 Uhr: Albert Völkl "Rapunzel"

Bildertafeltheater. Der Jahrmarkt des 19. Jahrhunderts bot allerlei unterhaltsame Kurzweiligkeiten.
Ein davon war das Bildergeschichtentheater. Albert Völkl greift die Form wieder auf und erzählt damit die Geschichte von Rapunzel. Animierte Bildertafeln und schwarzer Humor geben dem Märchen einen völlig neuen Charakter. Es darf geweint und gelacht werden.

Ort: Hof Alte Sparkasse
Dauer: 25 Minuten
Albert Völkl

21:00 Uhr: Theater R.A.B. "Walkact"

Mobiles, interaktives Theater. "Random Acts of Beauty" agiert gekonnt auf den Moment mit einem Gemisch aus Improvisation, Interaktion und Maskentheater.
Die Masken ziehen den Betrachter in ihren Bann und lassen ihn eintauchen und teilhaben an den Begegnungen zwischen Phantasie und Wirklichkeit.

Ort: Markplatz
Dauer: 30 Minuten
Theater R.A.B.

22:00 Uhr: Jana Korb "Frau Vladusch"

TrapezTanzTheater. Frau Vladusch lebt allein in ihrer Wohnküche, mit streng organisiertem Tagesablauf und vielen kleinen Alltagsritualen – alles einer starren Ordnung unterworfen. Ihre pedantischen Wiederholungen, Beherrschtheit und Selbstkontrolle resultieren aus Angst vor Erinnerungen und ihrer Vergangenheit: Grenzüberschreitung, Gewalterfahrung, Schmerz.
Mit Alltagsbildern und großer Liebe zu kleinen Details erzählt Jana Korb eine sehr persönliche Geschichte. Ins Groteske auseinandergenommene Alltags-Bewegungen werden als tänzerische Elemente eingesetzt auf der Erde und in der Luft am Trapez. Artistische Tricks zerfließen zu einer Körpersprache, die den Schmerz sichtbarmacht - und dennoch zum Lächeln zwingt.

Ort: Parkplatz am Amtshof
Dauer: 35 Minuten
Jana Korb

22:15 Uhr: Laternenführung "Schmunzeln auf dem Laternenweg"

Es gibt Sagen über die Liebe, für die ein Leben lang die Sonne scheint. Was aber tun, wenn die erste Liebesglut erlischt? Hören Sie Geschichten über dumme Riesen, die sich selbst besiegen, magische Gestalten und erfahren Sie allerlei Lebensweisheiten bei einem nächtlichen Rundgang durch das sagenhafte Laternenpanorama:
Eintauchen und mitschmunzeln!

Ort: Marktplatzbrunnen
Dauer: 60 Minuten
Laternenführung

22:15 Uhr: Bodecker und Neander "Follow Light!"

Bewegungstheater, Pantomime, visuelle Comedy. Schon einmal begeisterten Bodecker & Neander, die zwei Pantomimen der Extraklasse, mit ihrem Programm bei den Gassensensationen. Dieses Jahr präsentieren sie ihr jüngstes Stück "Follow Light!". Amüsant und grotesk, leicht und bissig, poetisch und witzig nehmen sie ihr Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise an die unterschiedlichsten Orte einer Stadt. In Gassen und auf Bahnsteigen, in Kneipen und in Theaterlogen entdecken die virtuosen Künstler menschliche Abenteuer, die rühren und beim Publikum ein Lächeln auslösen.

Ort: Kirchplatz
Dauer: 45 Minuten
Bodecker und Neander

22:15 Uhr: Cirque Inextremiste "Extension"

Neuer Zirkus. Das französische Trio hat die cirzensische Balancekunst auf spektakuläre Weise weiterentwickelt. Schwere Holzbohlen und Gasflaschen dienen ihnen für ihre kühnen Mobiles. Sogar ein Minibagger wird teil ihres atemberaubenden Spiels. "Extension" befasst sich mit der Suche nach dem Gleichgewicht in einer Welt, die jeden Moment kollabieren kann. Yann Ecauvre, Sylvain Briani-Colin und der seit einem Trainingsunfall im Rollstuhl sitzende Rémi Lecocq zeigen mit ihren Körpern, Gedanken und Gerätschaften im Grenzgang zwischen Härte und Poesie, wie atemberaubend der Zirkus unserer Zeit sein kann.

Ort: Freilichtbühne
Dauer: 45 Minuten
Cirque Inextremiste
Foto: Nicola Milatovic

Suche

Aktuelles Programm

Programm 2018 (PDF, 2,3 MB)

Jubiläumsband zum Festival

Poesie in Bildern

Jubiläums Rätsel

Testen Sie Ihr Wissen an 15 Fragen rund um die Gassensensationen.

Mehr erfahren

Die Gassensensationen sind CO2-neutrales Festival

Mehr erfahren

Glanzlichter

Highlights aus dem aktuellen Programm

Netzwerke

youtube