Klimaschutz ist wichtig

Wir haben 1993 ein Festival in Heppenheim initiiert, das seit dem kulturelle Akzente in der Region setzt. Wir möchten aber nicht, dass diese Veranstaltung auf Kosten der Umwelt geht.

Dabei folgen wir dem Dreischritt:
CO2 vermeiden, verringern und kompensieren.

Auch die Gassensensationen tragen dazu bei, Treibhausgase zu produzieren: Künstler reisen mit dem Auto oder der Bahn an; die Organisation benötigt Fahrzeuge um den Service des Festivals sicherzustellen, wir verbrauchen für das Festival Wasser, Abwasser, Strom und trotz konsequenter Vermeidung von Einweggeschirr entsteht Müll.

In Zusammenarbeit mit unserem Hauptsponsor ENTEGA und der Forest Carbon Group sorgen wir dafür, dass die Gassensensationen CO2-neutral stattfinden. Das CO2 das wir verursachen, wird durch Aufforstung von Wäldern kompensiert. Mehr Informationen unter www.forestcarbongroup.de.

Wie könnt Ihr uns unterstützen?

Es ist recht einfach! Natürlich verhalten Sie sich umweltbewusst. Aber dennoch hinterlassen Sie einen "CO2-Fußabdruck". Sie kommen z.B. mit dem Auto zum Festival.

Ein kleiner Schritt könnte sein: Das Auto für die Fahrt in die Heppenheimer Altstadt stehen zu lassen und zu Fuß oder per Rad zu kommen. Damit haben Sie Ihre persönliche Umwelt-Balance schon gefunden – Sie verhalten sich klimaneutral. Die Gassensensationen in Heppenheim machen mit! Unterstützt uns dabei.

Übrigens: den kostenfreien Fahrradparkplatz finden Sie auf dem Graben.

 

Suche

Jubiläumsband zum Festival

Aktuelles Programm

Programm 2016 (PDF, 2,6MB)

Poesie in Bildern

Jubiläums Rätsel

Testen Sie Ihr Wissen an 15 Fragen rund um die Gassensensationen.

Mehr erfahren

Die Gassensensationen sind CO2-neutrales Festival

Mehr erfahren

Glanzlichter

Highlights aus dem aktuellen Programm

Netzwerke

youtube